Neuinfektionen an einem Tag verdoppelt

Schlagzeilen wie diese vom 22.2.2020 auf tagesschau.de begegnen uns seit Wochen täglich. Nur was sagt uns das in Wirklichkeit? Dazu veröffentlicht das Robert-Koch-Institut (RKI) erst am 26.3.2020 im täglichen Situationsbericht das erste Mal Zahlen.
Auf Seite 6 ist eine Tabelle der Anzahl der Testungen.

RKI Tabelle der Coronavirus Testungen in Kalenderwoche 11 bis 12 in Deutschland

Quelle: RKI Situationsbericht 2020-03-26-de.pdf
oder Google Suche: RKI Bericht 26.3

In nur einer Woche wurde die Anzahl der Tests von 127.457 auf 348.619 fast verdreifacht. Was jeder normale Mensch erwarten würde ist eingetreten. Auch die Anzahl der positiven Fälle hat sich damit verdreifacht. Der Anteil der positiv getesteten stieg von 5,9% moderat um 15,9 % auf 6,8%.

15,9% mehr Infizierte innerhalb einer Woche

Das ist in heutiger Zeit keine Schlagzeile wert. Teste ich diese Woche 100.000 Menschen auf Fußpilz und nächste Woche 200.000 Menschen werde ich eine Verdoppelung der Fußpilz Fallzahlen feststellen ohne dass sich überhaupt etwas verändert hat.

Wenn ich heute 100.000 Menschen auf ihr Geschlecht testen würde und 50.000 Frauen feststellen würde und morgen wiederhole ich den Test mit 200.000 Menschen, um 100.000 Frauen zu messen, wäre das zu erwarten. Wenn ich allerdings daraus ableite:

Anzahl der Frauen an einem Tag verdoppelt,

ist das Unsinn. Dies würde auch jedem Leser sofort auffallen. Mit den Toten verhält es sich, so traurig das auch ist, ähnlich.

USA: 2000 Corona Tote an einem Tag

Nur weil 2.000 Menschen sterben, die gleichzeitig positiv auf das Corona-Virus getestet wurden bedeutet das, statistisch gesehen erst einmal nichts Besonderes. In den USA sterben über 10.000 Menschen jeden Tag. Etwa die Hälfte der täglichen Toten dürften Männer sein:

USA: 5000 tote Männer an einem Tag

Auch diese Schlagzeile ist richtig, bedeutet aber nicht, dass diese Menschen gestorben sind, weil sie Männer sind. Wenn der Anteil der Lebenden mit einem solchen Merkmal, dem Anteil der Toten entspricht, bedeutet das eher, dass dieses Merkmal nichts mit der Todesursache zu tun hat.

Das RKI veröffentlichte am 29.4.2020 einen Situationsbericht mit den Testungen bis KW17 auf Seite 8.
RKI Situationsbericht 2020-04-29-de.pdf

Demnach sank der Anteil der positiv getesteten von 6,7% in KW16 um 20% auf 5,4% in KW17.

Wenn in Deutschland 5,4% der Lebenden positiv auf das Corona-virus getestet werden, werden wohl auch 5,4% der Toten positiv auf das Virus sein. Das entspricht bei durchschnittlich 2.600 Todesfällen am Tag in Deutschland etwa 140 Toten am Tag, die auch positiv auf Corona sein sollten, ohne dass damit irgendein ursächlicher Zusammenhang hergestellt werden könnte. Die Zahl der positiv getesteten Toten liegt derzeit im Mittel bei 150 am Tag.

20% weniger Infizierte innerhalb einer Woche

Diese Schlagzeile ist richtig und entspricht der Realität. Mehr ist nicht los. Rechnen sie nach und lassen sie sich nicht ein X für ein U vormachen. Bleiben sie kritisch in dieser Zeit.


Diese Texte dürfen zitiert, gedruckt, verteilt und geteilt werden. Für den Ausdruck als Flugblatt steht eine PDF Version bereit.


Impresssum

V.i.S.d.P.: Wolf Juhnke, Gewerbestr.12, 79183 Waldkirch, (12.04.2020)
E-mail: coronavirus@gmx-topmail.de
Datenschutzerklärung
© Wolf Juhnke 2020